Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Gern wollen wir Sie an unserem Anliegen und unserer Arbeit als neue Dachmarke für die Freien Evangelischen Schulen und KiTas im Kreis Minden-Lübbecke sowie unserer neuen sozialen Projekte teilhaben lassen.

Erhalten Sie hier Einblicke in unsere bisherige Arbeit auch auf unserer Homepage www.fes-minden.de.

Herzliche Grüße,
Eduard Reimer (Vorstand/GF)

CREDO - Unser Leitbild

Der Begriff Credo kommt aus dem lateinischen und bedeutet “Ich glaube”. Im ursprünglichen Sinne lautet das vollständige Bekenntnis: Credo in unum deum: “Ich glaube an den einen Gott.”

In diesem Sinn stellt CREDO ein Bekenntnis dar. 

Der Begriff CREDO steht aber gleichzeitig auch als Ausdruck von Orientierung, Zukunftsausrichtung und Lebensmotto da. Ein zielorientiertes Planen, Handeln und Leben ist Planen, Handeln und Leben unter einem CREDO.

In diesem Sinn ist CREDO unser Motto und Ausdruck für Glauben und Leben im Miteinander.

CREDO - Wer wir sind

Unter unserer neuen Dachmarke "CREDO" wollen wir neben unseren Schulen und KiTas auch unsere sozialen Einrichtungen führen. In diesen arbeiten wir gemeinsam als Menschen, die dieses Leitbild miteinander teilen. Uns alle eint nicht nur die persönliche Lebensüberzeugung, sondern auch der Wunsch andere Menschen unterwegs zu ihrem CREDO unterstützend zu begleiten, ihnen achtungsvoll zu begegnen und gemeinsam mit ihnen durch gelebtes Engagement einen positiven Beitrag in der Gesellschaft zu leisten.

Als breite Initiative aus den verschiedenen Evangelischen (Frei)Kirchen verfolgen wir seit etwa Mitte der neunziger Jahre im Kreis Minden-Lübbecke das Ziel unseren Beitrag zu einem wertschätzenden und respektvollen Miteinander in der Gesellschaft durch unser Engagement zu leisten. Bewegt wird dieses Engagement von pädagogischen und diakonischen Leitsätzen, die im Menschenbild der Bibel begründet liegen und die durch das Gebot der Nächstenliebe geprägt sind.

 

CREDO – Was wir wollen

Wir wollen mit der Dachmarke CREDO unser gewachsenes Engagement in den Bereichen „Bildung“ und „Soziales“ mit den einzelnen Arbeitszweigen funktional vernetzen, weiterentwickeln und strukturieren. Dabei sollen in den einzelnen Einrichtungen und Arbeitsbereichen im Umgang mit Menschen die Grundgedanken Glauben. Leben. Gemeinsam. prägend sein.

Wir wollen uns in Menschen investieren und ihnen in jeder Lebensphase Hilfestellung und Orientierung bieten. Unsere Angebote haben das primäre Ziel Menschen nach Bedarf zu unterstützen und verfolgen nicht in erster Linie wirtschaftliche Gewinnabsichten. Es ist unser Anliegen, professionelle Hilfsangebote und persönliche Verpflichtung mit den biblischen, christlichen Werten zu vereinen und diese unter wirtschaftlichen Voraussetzungen zu leben.

Wir wollen unseren Beitrag an Gestaltung und Engagement in einer pluralen Gesellschaft vor Ort leisten und durch unsere offenen Angebote zum respektvollen Miteinander und zum Dialog einladen. Unsere Angebote sind immer auch integrativer Beitrag und Auftrag.

Wir wollen in unserer Region ein Partner für die Bereiche „Bildung“ und „Soziales“ sein, um bestehenden Bedarfen gemeinsam zu begegnen und um notwendige Lösungen durch unsere Angebote zu ergänzen.

CREDO - Unsere Vision


Jeder Mensch soll die benötigte und für ihn passende Unterstützung und Begleitung bekommen, um ein sinnerfülltes und sinnstiftendes Leben mit Perspektive in einer durch gegenseitige Wertschätzung geprägten Gemeinschaft zu führen.

CREDO - Unsere Struktur

Der Bereich Bildung ist mit dem gewachsenen Angebot an Einrichtungen ein erster Schwerpunkt unserer Arbeit. Mit aktuell zwei weiterführenden Schulen, drei Grundschulen und zwei Kindertagesstätten im Kreisgebiet ist er bereits im Blick auf die angebotenen Schulabschlüsse breit gefächert. Bekannt sind unsere Einrichtungen unter der Marke FES Minden. Träger der Schulen und Kindertagesstätten ist der Christlicher Schulverein Minden e.V. mit Sitz in Minden.

Der Bereich Soziales befindet sich als zweiter Schwerpunkt in der Entwicklung. Die Trägerschaft unserer sozialen Einrichtungen übernimmt in der Startphase das befreundete Christliche Sozialwerk OWL e.V. aus Detmold. Dieser Verein betreibt in OWL bereits seit Jahren erfolgreich Tagespflegen, einen ambulanten Pflegedienst sowie einige Standorte von Service-Wohnen für Senioren. Die Trägerschaft soll nach der Startphase ebenso bei uns vor Ort liegen.

FES Minden - Bildung

Die Freien Evangelischen Schulen Minden und Stemwede sind seit Jahren fester Bestandteil der Angebote in der Bildungslandschaft unseres Kreises. Als staatlich anerkannte private Ersatzschulen wurden sie seit 2001 gegründet und fassen aktuell etwa 1500 SchülerInnen. Die FES Minden leisten als evangelische Bekenntnisschulen einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt der Bildungsangebote in der Region und bieten ihren SchülerInnen derzeit die Möglichkeit alle Abschlüsse der allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufen I und II zu erlangen.

Seit dem Sommer 2017 sind Kindertagesstätten als weiterer Zweig der Bildungsarbeit im Elementarbereich dazu gekommen. Die ersten KiTas sind in Minden und Espelkamp entstanden. Weitere befinden sich in Planung.

Das Leitbild unserer Bildungseinrichtungen unter der Marke FES prägen drei Begriffe:
lebensnah, wegweisend, christlich.

>Weitere Infos zu unserer Arbeit im Bereich BILDUNG finden Sie unter
www.fes-minden.de

CSW Minden - Soziales

Parallel zum Aufbau der Angebote im Bildungsbereich ist der Wunsch und der Bedarf gewachsen, auch im sozialen Bereich Angebote zu schaffen. Dieser Wunsch entspricht den beobachteten wachsenden Bedarfen und der hohen Nachfrage nach Pflege und Begleitung in unserer Gesellschaft.  

Unser Anliegen ist es dabei den einzelnen Menschen in seinen individuellen Bedürfnissen ernst- und wahrzunehmen. Mit einem Blick, der die Situation des Einzelnen berücksichtigt und praktische Unterstützungsbedarfe wahrnimmt, wollen wir helfen ein sinnerfülltes und sinnstiftendes Leben auch bei Einschränkungen zu führen.

Als erstes Projekt in diesem Bereich ging im November 2019 die erste Tagespflege für Senioren und Pflegebedürftige in Porta Westfalica - Veltheim erfolgreich an den Start.

Unser Engagement im sozialen Bereich wollen wir unter der Marke CSW (Christliches Sozialwerk) ausbauen. Konkret planen wir, folgende Angebote:

Service-Wohnen

Das Konzept Service-Wohnen für Senioren sieht eine Wohnanlage mit Appartements vor, in denen ältere Menschen selbstständig in der eigenen Wohnung leben und individuell nach Bedarf Hilfestellung durch einen angeschlossenen ambulanten Pflegedienst in Anspruch nehmen können. Sie treffen sich regelmäßig nach Möglichkeit und Wunsch zum geselligen Beisammensein in vorgesehenen Gemeinschaftsräumen und werden dabei auch von ehrenamtlichen Mitarbeitern begleitet und betreut.

Über angebotene Fahrdienste können sie weiterhin ihre gewohnten Kreise und Gottesdienste besuchen. Nach Möglichkeit soll eine Verzahnung dieser Wohneinrichtungen mit unseren KiTas und Schulen gelebt werden, um eine gegenseitige Teilhabe am Leben im Miteinander von Jung und Alt zu ermöglichen. Wir sind in Planungen und Abstimmungen zu möglichen Standorten in der Region und suchen weiterhin aktiv nach geeigneten Möglichkeiten.

Ambulanter Pflegedienst

Der geplante ambulante Pflegedienst soll als fester Bestandteil der unterstützenden Leistungen auf Basis des Leitbildes individuelle Pflegeleistungen erbringen und diese auch über den Bedarf in den Einrichtungen im privaten Umfeld anbieten. Die Pflegeangebote sollen dabei auch die ggf. notwendige Vollzeitpflege rund um die Uhr in der eigenen Wohnung umfassen.

Projekt Soziales - Porta Westfalica

Ein möglicher Standort ist u.a. das ehemalige Berghotel in Porta Westfalica. Wir prüfen hier die Möglichkeit der Einrichtung barrierefreier Appartements für Senioren in Verbindung mit einem Stützpunkt eines ambulanten Pflegedienstes.

Eine Kindertagesstätte soll den Grundgedanken Alt und Jung im Miteinander gewinnbringend für Kinder und Senioren ergänzen.
Auch ein Arzt als Allgemeinmediziner mit Praxisräumen vor Ort wäre wünschenswert.

Gern können Sie unten unseren Newsletter abonnieren, in dem wir über die aktuellen Entwicklungsschritte informieren wollen.

Wenn Sie das Projekt an diesem Standort befürworten, freuen wir uns über Ihre Unterstützung, die Sie HIER erklären können.

Für Ihre Interessensbekundung für ein Appartement oder Wohnung können Sie HIER Ihre Kontaktdaten hinterlegen.

Wir freuen uns auch über jede finanzielle Unterstützung, die Sie an unseren Förderverein mit dem Vermerk „Projekt Soziales - Porta Westfalica“ richten können. Weiter unten finden Sie die Kontoinformationen.

Newsletter abonnieren

Blieben Sie auf dem laufenden und abonnieren Sie gerne unseren Newsletter.

Sie möchten uns und unsere Arbeit näher kennenlernen?

CREDO Minden
c/o Christlicher Schulverein Minden e.V.

Kingsleyallee 6 (Haus V - Verwaltung)
32425 Minden
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0571 94190731
Fax: 0571 94190733

Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung

Als gemeinnützig anerkanntes Werk sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wenn Sie unsere Projekte mitgestalten möchten, dann können Sie dies am besten über eine kleine Spende tun. Wir freuen uns über jede Hilfe! Herzlichen Dank!

Spenden können gerne auf dieses Konto überwiesen werden:
Christlicher Schulförderverein Minden e.V.
Sparkasse Minden-Lübbecke
IBAN: DE48 4905 0101 0040 1114 11
BIC: WELADED1MIN
Verwendungszweck: 911 000 00

Hinweis: Wenn Sie uns im Verwendungszweck Ihre Anschrift mitteilen, dann erhalten Sie automatisch per Post eine Spendenbescheinigung zugesandt.

Sie können auch die bequeme Möglichkeit nutzen, uns über paypal eine Spende zukommen zu lassen: